Artikel drucken

Neues Internetportal erleichtert den Zugang zu P+R-Plätzen

„Die Bereitstellung gezielter Informationen ist ein wichtiger Beitrag zur noch effizienteren Nutzung unserer hochwertigen Verkehrsinfrastruktur“, sagte Wirtschafts- und Verkehrsminister Dieter Posch bei der Inbetriebnahme des „Park-and-Ride“-Internetportals anlässlich des Hessischen Mobilitätskongresses am 18.September 2009.

Das im Rahmen der Initiative „Staufreies Hessen 2015“ entwickelte Portal www.pundr.hessen.de erleichtert Pendlern den Weg zu den Park-and-Ride (P+R)-Angeboten an hessenweit knapp 600 Bahnstationen. Es bietet kartengestützte Informationen zur Lage und zur Weiterfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Details zu den Parkplätzen. Ziel ist es, Pendler, die heute zu mehr als 80% mit dem eigenen Pkw in die Ballungszentren fahren, zum Umstieg auf die verkehrs- und umweltverträglicheren öffentlichen Verkehrsmittel zu bewegen.

Viele Pendler wissen noch nicht, dass es für ihre täglichen Wege attraktive P+R-Angebote gibt. Informationen dazu mussten sie bisher mühsam in unterschiedlichen Quellen suchen. Das Portal bietet dazu mehrere Funktionen an. Die „Verbindungssuche“ stellt bei Eingabe von Wohn- und Arbeitsort P+R-Stationen entlang der Route in einer Karte dar und nennt jeweils die Reisezeit zum Zielort. Zu den einzelnen P+R-Stationen gibt es Detailinformationen wie Öffnungszeiten, Anzahl der Stellplätze, etwaige Gebühren, Barrierefreiheit des Zugangs, Fahrradstellplätzen u.a. Zu jedem Parkplatz werden Fotos angezeigt. Ein Link führt zur Fahrplanauskunft des Rhein-Main-Verkehrsverbundes.

An 40 überwiegend hoch ausgelasteten P+R-Anlagen wurden über die genannten Daten hinaus die Belegungen im Tagesverlauf erhoben. Auch diese Informationen sind im P+R-Portal abrufbar. „Wir erwarten, dass wir mit dem Internetportal ‚Park-and-Ride in Hessen’ den Menschen in der Region Frankfurt RheinMain den Zugang zu den P+R-Angeboten erleichtern, damit noch mehr Menschen ihren Pkw stehen lassen und die öffentlichen Verkehrsangebote nutzen“, sagte der Minister. Entwickler und Betreiber des Portals „Park-and-Ride in Hessen“ ist die ivm GmbH (Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt RheinMain).

Weitere Informationen unter:
www.pundr.hessen.de
www.ivm-rheinmain.de
www.staufreieshessen2015.de

Anprechpartner: Sebastian Heller
ivm GmbH
Tel.: +49 (0)69 / 66 07 59 – 35
s.heller@ivm-rheinmain.de

Dieser Artikel wurde veröffentlicht auf ivm GmbH - https://www.ivm-rheinmain.de

Artikel drucken