Artikel drucken

Workshop „Alternative Bedienungsformen“

Wie mit innovativen Mobilitätskonzepten die Mobilität vorallem im nachfrageschwachen ländlichen Raum dauerhaft gesichert werden kann, war Schwerpunkt der Fachveranstaltung, zu der ivm und RMV gemeinsam am 11.06. in das Haus am Dom, Frankfurt eingeladen haben.

Rund 50 Vertreter aus Politik, Verwaltung und der lokalen Nahverkehrsorganisationen waren der gemeinsamen Einladung der ivm und RMV gefolgt, um sich über aktuelle Erfahrungen und die Handlungsmöglichkeiten zur Umsetzung innovativer Mobilitätskonzepte, bei denen vorallem die Integration privater und gewerblicher Mitnahmen im Vordergrund stehen auszutauschen.

Programm und Vorträge

Dieser Artikel wurde veröffentlicht auf ivm GmbH - https://www.ivm-rheinmain.de

Artikel drucken