Artikel drucken

Mobilität und Öffentlicher Verkehr der Zukunft

Wie die Zukunft von Mobilität und Öffentlichem Verkehr aussieht, diese Frage werden Experten aus Forschung und Praxis beim Kolloquium „Mobilität und Öffentlicher Verkehr der Zukunft“ aus unterschiedlichen Blickwinkeln beantworten.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird sich das Mobilitätsverhalten bis zum Jahr 2050 signifikant verwandeln. Veränderte Werte wie eine hohe Bedeutung von Klimaschutz und Lebensqualität sowie die aufkommende Knappheit an fossilen Energieträgern führen zu ressourcenschonenden Lebensstilen. Durch den demografischen Wandel stagniert die Verkehrsnachfrage.

Die Städte der Zukunft sind fußgänger- und radfahrerfreundlich, Car-Sharing-Parkplätze und Radstationen gibt es an allen größeren Haltepunkten. Der Öffentliche Verkehr (ÖV) ist durch Echtzeit-Auskunft und -Steuerung flexibler geworden. In nachfrageschwachen Regionen ist durch bedarfsgerechte Bedienungsformen ein verbessertes und gleichzeitig kosteneffizientes Angebot geschaffen worden.

Je nach regionalen Bedürfnissen und Gegebenheiten besteht ein Mix verschiedener Grundelemente aus starren und flexiblen Liniendiensten, Mitfahrdiensten, Bike- und Car-Sharing, Mietwagen, Lieferdiensten oder Taxen.

Einfache und standardisierte Informations- und Buchungssysteme sichern einen barrierefreien Zugang zu allen Verkehrsmitteln.

Die Kosten werden verkehrsmittelübergreifend nach dem „Best-Price-Prinzip“ mit einer Mobile-Card oder per Handy abgerechnet. Bike- und Car-Sharing sind spontan ohne Vorbuchung und ohne feste Rückgabezeit bzw. unattraktiven Rückgabeort zu nutzen. Intelligente intermodale Routenplaner in Smartphones der neuesten Generation ermitteln sekundenschnell die schnellsten, kostengünstigsten und umweltschonendsten Alternativen und lotsen zu den verschiedenen Verkehrsmitteln, die dann sofort gebucht und bezahlt werden können.

Anmeldung per E-Mail
mobilitaet.fbb@h-da.de
Fax +49 (0)6151 / 16 – 8970
Anmeldeschluss: 06. März 2012

Teilnahmegebühren
Teilnahmebeitrag: 50,- Euro
(hierin sind Unterlagen, Pausengetränke und Mittagsimbiss enthalten)
Überweisung bitte mit Angabe von Verwendungszweck
„Fonds 60276001 – Mobilität“ und Teilnehmer auf das Konto der Hochschule Darmstadt
Helaba
Konto-Nr.: 1006 477
BLZ: 500 500 00

Ort
Hochschule Darmstadt
Schöfferstraße 3
64295 Darmstadt
Großer Hörsaal im Atrium
Architekturgebäude (B 10) Raum 24

Dieser Artikel wurde veröffentlicht auf ivm GmbH - https://www.ivm-rheinmain.de

Artikel drucken