Artikel drucken

Info zum Schulradeln 2017

Der Wettbewerb umfasst zwei Wettbewerbskategorien:

1. Die fahrradaktivste Schule

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen, Lehrern und Eltern sammeln Schulen in einem Aktionszeitraum von drei Wochen möglichst viele Fahrradkilometer.

Eine Auszeichnung erhält die Schule, die

2. Die beste Schulaktion zum Fahrradfahren

Vor 200 Jahren erfand Karl Freiherr von Drais in Mannheim das erste Fahrrad – der Beginn einer nie zuvor dagewesenen Mobilität aus eigener Kraft. Wir suchen im Rahmen der zweiten Wettbewerbskomponente dieses Jahr die innovativsten, coolsten und besten Aktionen rund um den 200. Geburtstag des Fahrrads!
Das Fahrrad soll im Mittelpunkt eurer Aktion stehen und kann aus den verschiedensten Blickwinkeln betrachtet werden. Ob als Unterrichtsprojekt im Kunst-, Geschichts- oder Physikunterricht, – ob mit Blick in die Vergangenheit oder Zukunft, eine nähere Betrachtung der 200-jährigen Geschichte lohnt sich in jedem Fall.

Schülerinnen und Schüler präsentieren „ihre“ Aktion – ob per Video, Homepage, Fotostrecke oder Bericht in der Schülerzeitung. Reicht eure Aktionen oder Ideen bis 15. Oktober 2017 ein. Hier gleich mitmachen!

Wer kann mitmachen?

Mitmachen kann jede weiterführende Schule im Land Hessen sowie in der Stadt Mainz.
KM

Wie funktioniert das Kilometersammeln?

Das Sammeln der Kilometer erfolgt online unter www.stadtradeln.de oder über die STADTRADELN-App.

Ein Erfassungsbogen zum Aufschreiben der gefahrenen Kilometer kann hier heruntergeladen werden.

Wie häufig die Kilometer eingetragen werden, entscheidet jedes Team oder Mitglied selbst. Es kann jede Fahrt einzeln, die gesamten Kilometer eines Tages oder auch einer Woche als Gesamtsumme eingetragen werden.
Wichtig: Damit die Kilometer in die Wertung kommen, müssen diese bis spätestens 7 Tage nach Ende des Aktionszeitraums eingetragen sein. Danach sind keine Änderungen oder Einträge mehr möglich.

Für die Koordination des Wettbewerbs empfehlen wir, einen Teamkapitän für die Schule (z.B. Schülervertretung oder Lehrerin/Lehrer) zu bestimmen. Der Teamkapitän hat die Übersicht, welche Teammitglieder registriert sind und kann auch während des Wettbewerbs alle Teammitglieder kontaktieren und während des Wettbewerbs zum Weiterradeln motivieren. Der Teamkapitän wird als solcher für seine/ihre Schule registriert.

Wie bestimme ich den Aktionszeitraum für meine Schule?

Für eine Reihe von Kommunen in der Region Frankfurt RheinMain werden die Aktionszeiträume – das heißt die drei Wochen, in denen Kilometer gesammelt werden können, – festgelegt. Unsere Homepage wird mit Bekanntgabe der Aktionszeiträume aktualisiert. Weitere Informationen dazu sowie zu bereits angemeldeten Kommunen im übrigen Hessen gibt es auch auf der Homepage von www.stadtradeln.de.

Teilnehmende Schulen in Städten oder Kreisen ohne eigenen Aktionszeitraum können ihre Kilometer in der Zeit von 28.08.2017 bis 18.09.2017 für Hessen sammeln!

Gibt es eine Auszeichnung?

Alle teilnehmenden Schulen erhalten eine Urkunde mit den gesammelten Fahrradkilometern. Die Gewinner in den verschiedenen Wettbewerbskategorien erhalten außerdem einen Pokal. Einige Städte und Gemeinden haben zudem angekündigt, lokale Sieger zu prämieren.

Datenschutz und Haftung

Die Teilnahme am Wettbewerb ist freiwillig und erfolgt auf eigene Gefahr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gelten die Haftungsbedingungen und Datenschutzerklärungen zum Wettbewerb STADTRADELN.
Die ausführliche Datenschutzerklärung ist unter www.stadtradeln.de/datenschutz zu finden.

Hintergrund zum Wettbewerb Schulradeln

Der Wettbewerb „Schulradeln 2016“ ist eine gemeinsame Initiative von ivm GmbH und Klima-Bündnis im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität in Hessen.
Partner Logos

Der Wettbewerb Schulradeln wurde erstmalig im Jahr 2015 gemeinsam von der ivm GmbH und dem Klima-Bündnis durchgeführt. Hintergrund ist der seit langem erfolgreich erprobte Städtewettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnis und das Förderprojekt Schülerradroutennetz Region Frankfurt RheinMain, welches von 2013 bis 2016 mit Fördermitteln aus dem Nationalen Radverkehrsplan, www.nationaler-radverkehrsplan.de des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur von der ivm mit ihren Gesellschaftern, den Städten und Landkreisen der Region Frankfurt RheinMain und den Ländern Hessen und Rheinland-Pfalz sowie weiteren Akteuren aus der Region Frankfurt RheinMain seit 2013 erfolgreich umgesetzt wird.

Reifen

Ansprechpartner
Stefanie Hartlep
Wettbewerb Schulradeln

Dieser Artikel wurde veröffentlicht auf ivm GmbH - http://www.ivm-rheinmain.de

Artikel drucken